DT2go Lesetipp:

Wörschweiler: Besucher trotzen dem Dauerregen

Adventsmarkt an der Klosterruine

Adventsmarkt an der Klosterruine Wörschweiler am 29.11. 2015 Foto: (c) DT Redaktion

Die weihnachtliche Stimmung am ersten Advent an der Klosterruine ist immer etwas Besonderes. Leider wurden in diesem Jahr weniger Besucher gezählt als im letzten Jahr. Aber diejenigen, die sich trotz strömenden Regens hinausgewagt hatten, waren begeistert über den Auftritt der Schülerinnen und Schüler der Grundschule Einöd. Frank Nesselberger vom Förderverein Klosterruine Wörschweiler verteilte nach einer Zugabe Adventsgeschenke an die Kleinen.

Blick von der Klosterruine Wörschweiler in Richtung Schwarzenacker. Foto: (c) DT-Redaktion

Blick von der Klosterruine Wörschweiler in Richtung Schwarzenacker. Foto: (c) DT-Redaktion

Die Organisatoren der Stiftung Klosterruine Wörschweiler und des Fördervereins Klosterruine Wörschweiler hatten für ein Lagerfeuer gesorgt. Sie boten in kleinen Hütten süße und herzhafte Speisen an. Kein Geheimtipp war der vorzügliche Winzerglühwein, der wieder im Ausschank war. Da der sogenannte Zickzack-Weg, der direkt zur Klosterruine führt, wetterbedingt unpassierbar war, boten die Veranstalter einen Shuttle-Service an.

Diese Website benutzt Cookies

Um unser OnlineMagazin für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Widerspruchshinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.