DT2go Lesetipp:

Treffen. Informieren. Mitreden.

Ministerpräsidentin Kramp- Karrenbauer startet „Saarland Dialog“ in Blieskastel – Bürgersprechstunde vor Ort in allen Landkreisen.

Regierung des Saarlandes Regierung des Saarlandes. v.l.n.r.: Ulrich Commerçon, Anke Rehlinger, Klaus Bouillon, Annegret Kramp-Karrenbauer, Monika Bachmann, Stephan Toscani, Reinhold Jost; Foto: (c) Saarland Öffentlichkeitsarbeit

Die saarländische Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, das Land zukunftssicher zu machen. Auf dem Weg dorthin wird sie die Bürgerinnen und Bürger weiter einbeziehen.

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer lädt ab November zur zweiten Runde des „Saarland Dialogs“ ein. Das Motto lautet: “Treffen. Informieren. Mitreden.“ Die Ministerpräsidentin wird in allen Landkreisen und dem Regionalverband zu Gast sein und für die Bürgerinnen und Bürger ein offenes Ohr haben, sie informieren und mit ihnen diskutieren. Den Auftakt zur zweiten Runde macht sie am Dienstag, 10. November, 19 Uhr in der Bliesgau-Festhalle in Blieskastel.
„Die Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, ohne Vorgaben und Einschränkungen mit mir über das Saarland zu reden, was sie stört, geärgert hat, was sie schon immer mal anders machen wollten und welche Ideen sie für unser Land haben“, sagt Ministerpräsidentin Kramp- Karrenbauer, „dazu lade ich alle Interessierten herzlich ein. Ich freue mich darauf.“
Der Ablauf der rund eineinhalbstündigen Veranstaltungen sieht vor:
- Einlass ist eine halbe Stunde vor Beginn.
- Begrüßung durch Moderator Oliver Prinz.
- Anschließend spricht die Ministerpräsidentin zur Einführung.

 Danach folgt eine Frage-Antwort-Runde, die etwa eine Stunde dauert. Die Bürgerinnen und Bürger können Fragen stellen ohne Vorgaben oder inhaltliche Einschränkungen. Der Moderator nimmt die Fragen an und strukturiert den Frage-Antwort-Prozess. Es stehen pro „Saarland Dialog“ etwa 200 Plätze zur Verfügung; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung wird die Ministerpräsidentin jeden Monat in einem anderen Landkreis bzw. dem Regionalverband zu Gast sein.

Diese Website benutzt Cookies

Um unser OnlineMagazin für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Widerspruchshinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.