DT2go Lesetipp:

Stadtwerke Homburg erhielt Gütesiegel „Familienfreundliches Unternehmen“

Familienstaatssekretär Stephan Rolling überreichte die Urkunde.

Wolfgang Ast (Stadtwerke Homburg), Familienstaatssekretär Stephan Rolling, Ute Knerr (saar-is), Beigeordnete Christine Becker (Stadt Homburg) am 11. März 2016 bei der Übergabe des Gütesiegels „Familienfreundliches Unternehmen“. Foto: (c) Jörg Herrlinger DT2go.de

Als „Leuchtturm für Familienfreundlichkeit“ bezeichnete Familienstaatssekretär Stephan Rolling das Gütesiegel in seinem Grußwort. „Die Stadtwerke Homburg setzen bereits einige Maßnahmen erfolgreich um“. So sind zum Beispiel flexible Arbeitszeiten an der Tagesordnung. Auf eigenen Wunsch kann auch samstags gearbeitet werden. Die Arbeitszeitguthaben der Mitarbeiter werden unbegrenzt vergütet und individuelle Arbeitszeitmodelle sind je nach familiärer Situation variierbar.

Familienstaatssekretär Stephan Rolling, am 11. März 2016, bei der Übergabe des Gütesiegel „Familienfreundliches Unternehmen“ an die Stadtwerke Homburg. Foto: (c) Jörg Herrlinger DT2go.de

Familienstaatssekretär Stephan Rolling, am 11. März 2016 bei der Übergabe des Gütesiegels „Familienfreundliches Unternehmen“ an die Stadtwerke Homburg. Foto: (c) Jörg Herrlinger DT2go.de

„Das Engagement von Betrieben wie den Stadtwerken Homburg zeigt, dass wir im Saarland auf einem guten Weg sind, das familienfreundlichste Bundesland zu werden“, führte Stephan Rolling weiter aus. „Und es zeigt auch, dass die Unternehmen die Herausforderungen, die nicht zuletzt mit dem demografischen Wandel in unserem Land verbunden sind, angenommen haben und ihnen aktiv begegnen.“

Wolfgang Ast, Geschäftsführer der Stadtwerke Homburg (SWH), bedankte sich bei allen Beteiligten des Zertifizierungsprozesses mit den Worten:  „Ein familienfreundliches Umfeld sowie positive Rahmenbedingungen machen einen attraktiven und zukunftsorientierten Arbeitgeber aus. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für uns gelebte Praxis. Darauf sind wir stolz“.

In einer Zielvereinbarung (Bild oben) haben sich die SWH für die nächsten zwei Jahre unter anderem vorgenommen, die Wirksamkeit der Informationen zum Thema „Beruf und Familie“ und der bereits bestehenden Angeboten zu erhöhen. Betriebsinterne Informationsveranstaltungen sollen angeboten werden. Auch einen „Ratgeber“ für Beschäftigte mit pflegebedürftigen Angehörigen wird  es geben, sowie eine Veranstaltung zum Thema „Patientenverfügung, Vorsorge- und Betreuungsvollmacht“.

Die Stadtwerke Homburg waren 2009 das erste saarländische Unternehmen, das die Beratung des Landes in Anspruch nahm, um als familienfreundliches Unternehmen eigene Angebote im Haus zu entwickeln. Seit dieser Zeit wurde kontinuierlich die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gefördert. 2015 wurde dazu in einem internen Workshop mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das bestehende Angebot besprochen und aktualisiert. Diese kontinuierliche Weiterentwicklung aller Angebote ist wichtig. Das verliehene Gütesiegel ist nur zwei Jahre gültig. Nach der Zertifizierung ist also vor der Zertifizierung.

Diese Website benutzt Cookies

Um unser OnlineMagazin für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Widerspruchshinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.