DT2go Lesetipp:

„Musiksommer trifft Chöre“ – zweite Auflage in Homburg

Vier Chöre aus der Saarpfalz und die Band "Soundgesellschaft"

Chor “St. Martin Singers“ des MGV 1924 Medelsheim e.V. beim Musiksommer 2018 in Homburg. Foto: (c) Jörg Herrlinger

Auch der zweite Samstag im Programm des diesjährigen Musiksommers bot wieder eine Besonderheit. Neben der Band „Soundgesellschaft“ aus Trier traten vier Chöre aus dem saarpfälzischen Raum auf. Um elf Uhr ging es los mit Jazz-, Latin- und Bossastandards. Die vier Profimusiker der Soundgesellschaft, in der Besetzung Saxofon, Bass, Piano und Drums, sorgten für musikalische Hochgenüsse. Mit höchster Spielfreude boten sie neben Jazz-Standards auch Popsongs aus mehreren Epochen als Instrumentalversionen an.

In der ersten Pause kam der Chor „Taktstrich“ aus Homburg-Kirrberg auf die Bühne. Sein Repertoire reichte von geistlichem Liedgut über Gospels bis hin zu Rock und Pop, Oldies, Schlagern und Evergreens.

Der Chor “St. Martin Singers“ des MGV 1924 Medelsheim e.V. (siehe Bild oben) bot unter der Leitung von Christina Weyers, Evergreens, weltliche Stücke aus Rock, Pop sowie Gospels und moderne geistliche Stücke an.

Der Jugendchor „Voices Alive“ aus Bexbach machte mit seinen lebendigen Stimmen seinem Namen alle Ehre und auch der gemischte Chor “1Klang“ des MGV Kirkel gefiel dem Publikum.  Beim gemeinsamen Abschluss waren sich alle Sängerinnen und Sänger einig,  daß die zweite Auflage von „Musiksommer trifft Chöre“ ein voller Erfolg war.

Diese Website benutzt Cookies

Um unser OnlineMagazin für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Widerspruchshinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.