DT2go Lesetipp:

Homburger Maifest 2017

Fünf Tage ausgelassene Stimmung in der City.

Homburger Maifest 2017. Foto: (c) bagatelle

Das Homburger Maifest mit all seinen Höhepunkten erinnert in seiner aktuellen Form fast schon an die Festa Italiana vergangener Tage. Mehr noch – beim Maifest ist all überall in der Stadt was los, nicht nur auf dem Christian Weber-Platz.

Dennoch war gerade dort das Riesenrad der Hingucker – von unten und von oben – mit Blick über die Stadt. Beste Musik auf der großen Bühne am Christian Weber-Platz, auf der Bühne am Rondell und auf dem Marktplatz. Dort wurde diesmal ein Musikprogramm für junge und ältern Besucher geboten. Ungewohnt war allein der Standort der Bühne. Einige Zuschauer geklagten sich über eine Knickstarre, weil sie immer zur Bühne nach oben schauen mussten. Das Programm war einfach Spitze beim diesjährigen Maifest und das Wetter, das war das Beste, was man sich nur vorstellen konnte. Sonne pur und warme Temperaturen bis in die Nacht hinein!

Homburger Maifest 2017. Foto: (c) bagatelle

Bereits zum Fassbieranstich am Mittwochabend mit Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind, Landrat Dr. Theophil Gallo und dem Kulturbeigeordneten Raimund Konrad sowie Olav Werner von der Karlsberg Brauerei war die Innenstadt zwischen Marktplatz, Christian-Weber-Platz und Rondell prall gefüllt, am Feiertag und am Wochenende erhöhte sich die Besucherzahl stetig.

Homburger Maifest 2017. Foto: (c) bagatelle

Bei mehr als 30 Grad Außentemperatur waren Schattenplätze und kühle Getränke heiß begehrt. Abends wurde dann zusätzlich noch von den drei Bühnen aus eingeheizt. Klänge aus allen Epochen und Genres, von lokalen, regionalen und internationalen Musikern wurden geboten und erfreuten das Publikum. Zu den Höhepunkten gehörten sicherlich die Auftritte des ehemaligen DSDS-Gewinners Thomas Godoj am Samstag und der „Brandos“, die ihren Start der großen Europa-Tournee am Sonntag in Homburg machten.

Kinder konnten sich auf der Hüpfburg und beim Kinderprogramm austoben. Auch das Riesenrad bot von oben einen tollen Ausblick über die Stadt und das Maifest.

Achim Müller vom Kulturamt der Stadt Homburg war zufrieden: „Wie auch im letzten Jahr hatten wir super Wetter und für jeden Musikgeschmack sowie für alle Altersklassen etwas im Repertoire. Die Stimmung in der gesamten Stadt war an allen fünf Tagen ausgelassen. Wir freuen uns, dass unser Konzept auch diesmal so gut angekommen ist. Das Maifest 2017 war wieder ein voller Erfolg!“

DT2go-Wochenpost 

Jetzt kostenfrei unseren Newsletter bestellen!

Wir beachten die Datenschutzbestimmungen.