DT2go Lesetipp:

Gypsy Jazz-Gitarrist Lulu Weiss beim Jazz-Frühschoppen

Bereits am Freitag spielen One Way Ticket in der Reihe Querbeat.

Gypsy Jazz-Gitarrist Lulu Weiss (1. v.l. ) mit Ensemble. Foto: Veranstalter

Der im saarländischen Illingen geborene Gitarrist Lulu Weiss stammt aus einer Sinto-Familie mit langer musikalischer Tradition. Heute lebt Lulu Weiss in Landau in der Pfalz und ist als Solist auch international gefragt.

Zu dem Ensemble gehören neben Lulu Weiss sein Cousin Nello Weiss, ebenfalls Gitarrist, der Tenorsaxophonist Sergio Parra und der Kontrabassist Otmar Klein. Am kommenden Samstag spielen sie ab elf Uhr in Homburg auf dem historischen Marktplatz im Rahmen des Musiksommers.

Die Zuhörer erwartet ein musikalischer Reigen von ungarischen Traditionals über Kompositionen von Django Reinhardt, Hans Weiss bis hin zu Cole Porter. Das Ensemble um Lulu Weiss spielt Musik, die ohne Umwege ins Herz und ins Ohr der Zuhörer geht. Neben dem traditionellen Sintiswing bietet die Musikgruppe auch französische Musette, ungarische Folklore und lateinamerikanische Rhythmen mit Temperament und viel Gefühl an.

Einen Tag vorher spielen One Way Ticket ab sieben Uhr. Authentizität, Erfahrung, Ehrlichkeit – das macht die Musik der vier Jungs von One Way Ticket aus. Irgendwo zwischen Naivität und Selbstfindung entsteht der Sound vom Ruf der Jugend. Anfang 2014 hat sich die Band mit dem klaren Ziel, eigene Songs zu schreiben und auf der Bühne zu stehen, gegründet. Vorbilder oder besser gesagt Inspiration finden sie im modernen Pop/Rock- Bereich, vom handgemachten Gitarrensound bis hin zu Synthies und elektronischen Einflüssen.

Diese Website benutzt Cookies

Um unser OnlineMagazin für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Widerspruchshinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.