DT2go Lesetipp:

Gut Königsbruch wird saniert

Umfangreiche Arbeiten an historischem Gebäude

Königsbrucher Hof in Homburg-Bruchhof.

Die Familie von Wegner hatte eingeladen, damit sich Vertreter der Kreis- und Stadtverwaltung erste Eindrücke über die Restaurierungsarbeiten am ältesten Gebäude von Bruchhof-Sanddorf (1766) machen konnten. Die kleine Delegation aus den Bereichen Heimat und Denkmalpflege, Bau- und Umweltamt, Stadtarchiv und der Grünflächenabteilung konnte sich davon überzeugen, dass nicht nur bei den Fassaden und Dächern, sondern auch im Innenausbau die Arbeiten bereits weit gediehen sind. Dies gilt insbesondere für den linken Gebäudeflügel.

Mitarbeiter der Stadt Homburg und die Familie Wegner.

Mitarbeiter und Vertreter der Stadt Homburg und die Familie Wegner.

Beeindruckt vom Fortschritt waren die Besucher dankbar darüber, dass ein neuer Eigentümer für das historische Anwesen gefunden wurde und der Fortbestand des ehemaligen Tascher Hofs somit gesichert ist. Der Ortsvertrauensmann von Bruchhof-Sanddorf, Manfred Rippel, hatte der Familie von Wegner im Namen der Stadt und des Dorfes dafür gedankt, dass sie diese große Herausforderung angenommen haben. Die Arbeiten sollen bis Juli 2016 weitgehend abgeschlossen sein.

Da Gut Königsbruch im kommenden Jahr den 250. Jahrestag seiner Erstellung begeht, planen die von Wegners ein Einweihungsfest, das möglicherweise mit dem Bruchhofer Dorffest gefeiert werden könnte.

Diese Website benutzt Cookies

Um unser OnlineMagazin für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Widerspruchshinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.