DT2go Lesetipp:

Homburger Braunacht

Tag des deutschen Bieres und Jubiläum 500 Jahre Reinheitsgebot.

Bierkönigin Marie-Kristin (2.v.l), Karlsberg-Geschäftsführer Markus Meyer, Minister Reinhold Jost, Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind, Landrat Theophil Gallo und Christian Weber, Generalbevollmächtigter der Karlsberg Brauerei KG Weber eröffnen die erste Homburger Braunacht. April 2016. Foto: Joerg Herrlinger

Die Homburger feierten am vergangenen Samstag nicht nur die erste Homburger Braunacht auf dem Marktplatz und in vielen Kneipen bis spät in die Nacht. Sondern auch die Renovierung des Marktplatzbrunnens. Dieser wurde in den letzten Monaten umfangreich renoviert.

Der 23. April war auch gleichzeitig der Tag des deutschen Bieres und das dazugehörige Jubiläum „500 Jahre Reinheitsgebot“ musste gefeiert werden.  Zum Fassbieranstich war dann auch viel Prominenz vor Ort. Die Bierkönigin Marie-Kristin, Verbraucherminister Reinhold Jost, Landrat Theophil Gallo, Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind, Markus Meyer, Christian Weber und Dr. Richard Weber von der Karlsberg Brauerei KG Weber begrüßten die zahlreichen Gäste. Diese ließen es sich trotz des Regens und der Kälte nicht nehmen, die neuen Biersorten zu probieren.

Die Karlsberg Brauerei stellte drei neue Spezialitätenbiere vor. Im Rahmen der ersten Homburger Braunacht wurden diese in den Farben: Schwarz , Rot und Gold zum ersten Male verköstigt.

Informationen zu den Spezialitätenbieren:
Schwarz: Ein dunkles Bier mit einem besonderen Malzcharakter.
-unfiltriertes, maronenbraunes Dunkles
-besticht durch unverwechselbaren Malzcharakter: einzigartige Kombination von 6 verschiedenen Malzsorten.
-Geruch: röstiges Kaffee- und Röstmalzaroma, Gerüche von Karamell und frischen Bananen
-Geschmack: Beim Trinken kombinieren sich die Röstaromen mit der frischen Banane und ihren grünen Noten zu einem angenehmen, süßlichen Körper.
Rot: Ein ausbalanciertes rotes Bier mit besonderem Hopfencharakter.
-unfiltriertes, bernsteinfarbenes Rotbier
-Besonders durch die Kombination verschiedener (Aroma-)Hopfen
-Geruch: klare Malznote, zarter Hauch von Vanille und hopfiges Aroma
-Geschmack: krautige und würzige Bittere, Gewürze wie Kardamom, Nelke und Vanille wahrnehmbar; mysteriöse fruchtige Note, ein Hauch von roten Beeren, rundet das Bier ab.

Gold: Ein goldenes Bier besonderer Art, durch Verwendung einer völlig neuen Hefe.
-Die Schaumkrone des goldenen, naturtrüben Bieres ist feinporig und fest.
-Geruch: erinnert mit einem Hauch von Nelke und gelber Früchte ein wenig an das Bukett von Weizenbier.
-Geschmack: Leichtigkeit und Spritzigkeit, die es zu einem Bier der ganz besonderen Art macht; Geschmack ist mysteriös, mit einem Hauch von Schärfe.

Weitere Impressionen, zur ersten Homburger Braunacht, erhalten Sie im nachfolgenden Video:

Diese Website benutzt Cookies

Um unser OnlineMagazin für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Widerspruchshinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.