DT2go Lesetipp:

„Die Scht’is in Paris“ bei den Homburger Filmnächten

Fünfte Auflage des Kino Open Air auf dem Schlossberg

Homburger Kino Open Air 2016 Homburger Kino Open Air 2016. Tanz der Vampire. Foto: Joerg Herrlinger

Die Homburger Kulturgesellschaft veranstalten auch in diesem Jahr wieder Filmnächte vor der fantastischen Kulisse der Ruine Hohenburg. Am Freitag, 10. August 2018 und am Samstag, 11. August 2018 können die beiden Wunschfilme bei Popcorn und gekühlten Getränken angeschaut werden. Das Kino Open Air startet am Freitag mit dem Filmdrama „Wunder“ aus dem Jahr 2017, nach dem gleichnamigen Bestseller-Roman von Raquel J. Palacio aus dem Jahr 2012.

Foto: (c) Veranstalter und Filmverleih

Handlung: August Pullman (Jacob Tremblay), der von allen „Auggie“ genannt wird, ist humorvoll, schlau und liebenswert, hat eine tolle Familie und ist dennoch seit seiner Geburt ein Außenseiter. Denn er hat aufgrund eines Gendefektes ein stark entstelltes Gesicht, das es unmöglich erscheinen lässt, dass er auf eine reguläre Schule geht. Stattdessen wird er zu Hause von seiner Mutter Isabel (Julia Roberts) unterrichtet. Als er jedoch zehn Jahre alt wird, diskutieren seine Mutter und sein Vater (Owen Wilson) darüber, ihn nicht vielleicht doch am üblichen Schulbetrieb teilnehmen zu lassen, weshalb er kurz darauf in die fünfte Klasse an der Beecher Prep geht. Dort lernt er trotz anfänglicher Schwierigkeiten, sich mit seinem Äußeren zu arrangieren und findet schnell neue Freunde. Regie beim Film „Wunder“ führte Stephen Chbosky

Foto: (c) Veranstalter und Filmverleih

Am darauffolgenden Samstag, 11. August 2018, wird die Kömodie „Die Scht’is in Paris – Eine Familie auf Abwegen“ gezeigt. Der aktuelle französische Film von Dany Boon aus dem Jahr 2018 ist laut Aussage seines Regisseurs keine Fortsetzung seines Erfolgfilmes „Willkommen bei den Sch’tis“ aus dem Jahre 2008:

Handlung: Valentin (Dany Boon) ist aktuell der größte Star der Pariser Architektur- und Kunstszene. Mit seiner Frau Constance (Laurence Arné) verkehrt er in der High Society der französischen Hauptstadt. Doch in Wahrheit macht Valentin seinen Bewunderern und Freunden schon seit langem etwas vor: Er behauptet, vom iranischen Schah abzustammen, doch tatsächlich kommt er aus dem Arbeitermilieu des ärmlichen Norden Frankreichs – er ist, mit anderen Worten, ein Sch’ti. Valentins Bruder Gustave (Guy Lecluyse) lebt mit seiner Frau Louloute (Valérie Bonneton) und der gemeinsamen Tochter in einem Wohnwagen zwischen dem Haus der Mutter (Line Renaud) und dem Autoschrottplatz des Vaters (Pierre Richard). Als Gustave in Geldsorgen gerät, soll Valentin ihm aushelfen und so lotst er die ganze Familie unter einem Vorwand nach Paris.

Wie bereits im letzten Jahr wird wieder eine acht mal vier Meter große Projektionsleinwand aufgebaut. Die Airscreen-Leinwand steht auf der Kaponniere zwischen erstem und zweitem Ravelin. Dieser Einschnitt dient durch seine geschützte Lage wieder als natürlicher „Zuschauerraum“. Eine Bestuhlung ist vorhanden, Decken Sitzkissen oder ähnliche Utensilien bringt jeder Zuschauer selbst mit. Wie im Kino üblich, werden auch Getränke, Eis, Popkorn und kleine Snacks angeboten.

Festungsruine auf dem Schlossberg in Homburg.

Einlass ist jeweils um 19.30 Uhr, wegen der langen Helligkeit beginnen die Filme erst um 20.30 Uhr. Wie in den vergangenen Jahren verkehrt ein Shuttlebus vom Parkplatz der Karlsberg-Brauerei hinauf zum Schlossberg. Vom historischen Marktplatz aus führt jedoch auch ein Fussweg hinauf auf den Schlossberg. Bitte folgen Sie der Beschilderung zum Schlossberg Hotel und zu den Höhlen.

Die Eintrittspreise belaufen sich auf acht Euro pro Person. Ein Kombiticket für das ganze Wochenende kostet 14 Euro pro Person. Die Eintrittskarten sind im Vorverkauf im Kulturamt der Stadt Homburg, Am Forum 5, erhältlich. Sie können jedoch auch online bestellen unter der Webadresse: www.ticket-regional.de

Diese Website benutzt Cookies

Um unser OnlineMagazin für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Widerspruchshinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.