DT2go Lesetipp:

Beeder Kerb 2015

Beeder Kerb Beeder Kerb rund um das Turnerheim des TV 1903 Beeden.

Am letzten Wochenende im September hieß es in Homburg im Stadteil Beeden wieder: ‚Auf zur Beeder Kerb!‘ Die diesjährige Beeder Kerb fand bei schönstem Wetter im und um das Turnerheim des TV 1903 Beeden statt und die Beeder Straußbuwe und -mäde hatten ein beeindruckendes Programm mit Live-Musik an allen Tagen zusammengestellt: Am Samstag wurde im Turnerheim eine gelungene Auftaktparty gefeiert. Am Sonntag standen der traditionelle Umzug der Straußbuwe und -mäde durch das Dorf auf dem Programm und viele Beeder Bürger öffneten Türen und Gärten, um die Straußjugend dem Anlass angemessen zu verköstigen.

Höhepunkt war die sich anschließende „Kerweredd“, in der viele amüsante Anekdoten der Kerb 2014 sowie des dörflichen Lebens im vergangenen Jahr zu hören waren. Viele Beeder verbrachten so einen kurzweiligen Nachmittag am Turnerheim, bei dem auch der Fußball im Mittelpunkt stand: Zwar verlor der SV Beeden das Kerwespiel gegen den SV Reiskirchen mit 0:1 – das tat der insgesamt tollen Kerwestimmung in Beeden aber keinen Abbruch. Die Kerb startete am Montag mit einem Frühschoppen in die neue Woche und am Dienstag hatte der SR 67 Beeden zum Heringsessen ins Hasenheim geladen. Dieser Einladung zum traditionellen Ausklang der Kerb waren viele Beeder gefolgt.

Fazit: Den Beeder Staußbuwe und -mäde ist es mal wieder hervorragend gelungen, die dörflichen Kerwe-Traditionen zu pflegen und die Beeder Bürger dabei mitzunehmen. Einziger Wehmutstropfen: In diesem Jahr gab es in Beeden leider kein Karussell für die Kinder – ein Manko, das die Beeder Organisatoren im kommenden Jahr beseitigen wollen.

DT2go-Wochenpost 

Jetzt kostenfrei unseren Newsletter bestellen!

Wir beachten die Datenschutzbestimmungen.