DT2go Lesetipp:

Ausstellung: „Augenblicke treffen Kunst“

Fotos von Hans-Jürgen Leyes und Hartmut Petrus.

Hans-Jürgen Leyes und Hartmut Petrus im Medizinischen Versorgungszentrum in Homburg. Foto: bagatelle

Man muss schon viel Geduld mitbringen, wenn man in der Ambulanz des Medizinischen Versorgungszentrums in Homburg behandelt werden will, denn der Andrang der Patienten ist groß. Zum Glück gestaltet sich die Wartezeit recht kurzweilig, denn an Wänden des Zentrums findet sich aktuelle Kunst.

Die Aufnahmen des ehemaligen Schulleiters Hartmut Petrus zeigen ganz alltägliche Objekte, doch bei näherer Betrachtung erkennt man den außergewöhnlichen Blick des Fotografen. Er macht Dinge sichtbar, die uns sonst in der Fülle optischer Eindrücke entgehen. Das Motiv verändert sich dadurch in der Wahrnehmung und gewinnt neue Qualitäten. Seine Bilder hat er abseits der touristischen „Trampelpfade“ auf Nebenstraßen, Wald- und Feldwegen, in kleinen Dörfern und abgelegenen Höfen aufgenommen. Themenschwerpunkte sind Landschaften, Tiere, Pflanzen und Sakralbauten.

Bei den Landschaftsaufnahmen konzentriert er sich auf deren Eigenart und Unverwechselbarkeit in Form und Farbe. Die Bilder beinhalten einen logischen Aufbau, erzeugen sichtbare Proportionen und zeigen formale Prägnanz. Der Fotograf bemüht sich, weg von gängigen Klischees, seine Bilder anders zu gestalten und auch eine gewisse Zeitlosigkeit von Objekten darzustellen.

Hans-Jürgen Leyes fotografiert schon seit seinem 17. Lebensjahr. Seine künstlerisch gestalteten Fotos in dieser Ausstellung zeigen Baum-, Boden- und Wandstrukturen unterschiedlicher Materialien (Holz, Beton, Stein und Metall. Man muss sich diese Bilder genau anschauen, um ihre Schönheit und eigenwillige Gestaltung zu erfassen. Oftmals sind bei längerer Betrachtung Figuren und Gesichter erkennbar.

Die Belichtungseinstellungen an seiner digitalen Kamera nimmt er grundsätzlich manuell vor, die Bilder wurden auch nicht am Computer bearbeitet. Er druckte sie selbst aus. Neben der Makro- und Architekturfotografie sind Landschafts- und Naturfotografie seine weiteren Schwerpunkte.

Zwei Fotografen, mit jeweils dreizehn großformatigen Aufnahmen. Der Kontrast ist deutlich und gleichzeitig reizvoll. Die beiden Künstler haben einiges gemeinsam: Den Blick für das Besondere, die Liebe zum Detail und die hohe Qualität der Exponate. Beide können auf eine große Anzahl von Ausstellungen verweisen. Fotografien sind im eigentlichen Wortsinn Ansichtssachen, die hier ausgestellten Bilder sind aber in besonderer Weise sehenswert.

DT2go-Wochenpost 

Jetzt kostenfrei unseren Newsletter bestellen!

Wir beachten die Datenschutzbestimmungen.